stellwerck online > neues

Stellwerck : Literatur von morgen

Liebe Jungautoren und Jungautorinnen,
 
Stellwerck ist ein Verlag, der sich zum Ziel gesetzt hat, herausragenden jungen Literaten und Literatinnen die Möglichkeit einer Publikation zu geben. mehr >> Einsendemodalitäten >>

Neues

170613 5. Literaturgespräch: „Etüden im Schnee“ am 29.06.2017

Heinrich Heine tat es. Oskar Panizza tat es. Franz Kafka tat es. Und nun hat es auch Yoko Tawada getan. Mit dem Erzählen aus der Perspektive von Tieren steht Tawada, die im vergangenen Jahr mit dem Kleist-Preis ausgezeichnet wurde, in einer langen Tradition.
Ihr jüngster Roman "Etüden im Schnee" erzählt vom Autorenleben einer sowjetischen Eisbärin, beleuchtet das DDR-Zirkusleben im Umkreis der Eisbärentochter und macht schließlich das kuriose Zoostar-Leben des letzten Kettengliedes der (auto-)biographischen Eisbärengenerationen zum Gegenstand: das Leben des Berliner Eisbären Knut. „Etüden im Schnee“ ist „eine skurrile, bizarre, lustige und traurige Geschichte“ (Lerke von Saalfeld, deutschlandfunk), in der die Grenzen zwischen Mensch und Tier, Traum und Wirklichkeit, Ost und West erkundet und zum Verschwimmen gebracht werden. Aber wie weit kann Tawadas „Profound Empathy“ (Rivka Galchen, New York Times) gehen? Welche Bären werden hier wem aufgebunden?
Durch das Buch von Yoko Tawada führt diesmal Frederike Middelhoff (Universität Würzburg).

Beginn: 19:30 Uhr
Ort: Galerie "FIN-GER" (Frankfurter Str. 87, Würzburg),
Eintritt ist frei!
Weitere Infos hier >>


170401 U20 Poetry Slam Würzburg am 28.04.2017

Du bist nicht älter als 20, schreibst Texte und bringst den nötigen Mut mit, diese Texte auch vor Publikum zu lesen? Dann auf zum nächsten U20 Poetry Slam!

Beginn: 19 Uhr
Ort: Jugendkulturhaus Cairo (Würzburg)
Weitere Infos hier >>


170110 U20 Poetry Slam Würzburg am 20.01.2017

Der Nachwuchs stürmt wieder die Bühne - auf dem U20 Poetry Slam treffen sich die besten Nachwuchspoet_innen Frankens zur modernen Poesieschlacht. Es moderieren Pauline Füg und Ingvar Thiem.

Beginn: 19 Uhr
Ort: Jugendkulturhaus Cairo (Würzburg)
Weitere Infos hier >>


170102 4. Literaturgespräch: „Geliehene Landschaften“ am 12.01.2017

Die Welt ist ein Park! Beim 4. Literaturgespräch eignen wir uns Landschaften lesend an – indem wir Marion Poschmanns Lyrikband "Geliehene Landschaften" zum Gegenstand machen.
Was haben Blumen mit Politik zu tun? Wie viel Sehnsucht steckt in Landschaftsskizzen, wieviel Paradies im Irdischen? Durch den Abend führt diesmal Daniel Natorp von der Universität Würzburg.
Eine Kooperationsveranstaltung der Neueren deutschen Literatur-geschichte (Universität Würzburg) und Stellwerck.

Beginn: 19:30 Uhr
Ort: Galerie "FIN-GER" (Frankfurter Str. 87, Würzburg),
Eintritt ist frei!
Weitere Infos hier >>


161022 Lesebühne „Großraumdichten & Kleinstadtgeschichten“ am 24.11.2016

Seit Dezember 2014 präsentieren die Slam-Poet*innen und Autor*innen Pauline Füg, Tobi Heyel und Ulrike Schäfer regelmäßig ihre neuesten Werke und laden Gäste aus der Region und dem gesamten deutschsprachigen Raum ein. Unsere Spezialgäste sind dieses Mal der österreichische Shooting-Star der Slam-Szene Agnes Meier sowie die Würzburger Szene-Stars der kreative Kopf hinter Angelo Sommerfeld und der Schauspieler Daniel Klein. Man munkelt, sie haben ein krasses neues Projekt namens 100 ausgeheckt.

Beginn: 20 Uhr
Ort: Jugendkulturhaus Cairo (Würzburg)
Weitere Infos hier >>


160725 U20-Schaufenster-Slam bei den Zellerauer Kulturtagen am 08.10.2016

Mit Metaphern und Alliterationen um euch hauen, das können NachwuchspoetInnen auch in diesem Jahr wieder auf den Zellerauer Kulturtagen, und zwar beim U20-Poetry Slam. Das besondere heute: der Poetry Slam findet im Rahmen der Zellerauer Kulturtage an einem ganz besonderen Ort statt: im Schaufenster!

Beginn: 13 Uhr
Ort: Frankfurter Straße 12, Würzburg
Weitere Infos hier >>


160614 3. "Literaturgespräch" „Der goldene Handschuh“ am 30.06.2016

Der Literaturwissenschaftler Marc Klesse führt an diesem Abend durch Heinz Strunk bejubelten Roman „Der goldene Handschuh“ (nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse). »Eine Zumutung – aber eine dringend nötige.« urteilt DER SPIEGEL über die Geschichte des Nachtwächters Fritz Honka, der zwischen 1970 und 1975 in der berüchtigten Hamburger Kiezkneipe »Der goldene Handschuh« Frauen aus der untersten Schicht der Gesellschaft kennenlernt – keine dieser Frauen hat Honkas Wohnung lebend verlassen.

Beginn: 19:30 Uhr
Ort: Galerie "FIN-GER" (Frankfurter Str. 87, Würzburg),
Eintritt ist frei!
Weitere Infos hier >>


160502 SCHREIB-WORKSHOP mit Pauline Füg am 22.05.2016, 15-19 Uhr

Wie komme ich von einer Idee zu einem Text? Wie finde ich Schreibanlässe? Was können Kriterien sein, auf die ich bereits geschriebene Texte hin überarbeiten kann? In einem dreiteiligen Workshop (Mai; Juni/Juli, Oktober/November) wirst du diese Fragen mit der Workshopleiterin Pauline Füg bearbeiten.

Schnell hier >> anmelden!

Der Workshop ist auch die vorerst letzte Gelegenheit, die Villa Jungnikl, das Würzburg alternative Haus für Literatur und junge Kunst, bei Tag kennenzulernen. Sie wird ab Juni erst einmal für längere Zeit für Renovierungs- und Sanierungsarbeiten schließen.


160401 „Würzburg liest“ – Eröffnung mit Pauline Füg am 08.04.2016

Mit einem Festakt wird am 08.04. die Literaturwoche „Würzburg liest“ rund um „Aufruhr um den Junker Ernst“ von Jakob Wassermann eröffnet. Engagierte SchülerInnen werden für ihre Auseinandersetzung mit dem Buch ausgezeichnet, unsere Autorin Pauline Füg präsentiert einen Spoken-Word-Text (hier ein Poetry Clip-Fragment davon) und und und – wir sehn uns!
Video hier >>

Beginn: 19 Uhr
Ort: Stadtbücherei Würzburg
Weitere Infos hier >>


160329 Workshop „Geschichte /um/schreiben“

Zusammen mit Pauline Füg hat Stellwerck im Februar einen Geschichts-Workshop zum Thema „Nationalsozialismus und Würzburg“ mit SchülerInnen des Röntgen-Gymnasiums durchgeführt. Zum Leben und Werk von Jakob Wassermann und Marianne Rein wurden Texte gelesen und selbst verfasst. Dankeschön für euer Engagement und eure Bereitschaft zur Auseinandersetzung!


160111 Stellwerck in der taz!

Eine große deutsche Tageszeitung hat uns interviewt! Diese Woche ist das Interview in der taz erschienen:
Weitere Infos hier >>


160110 2. "Literaturgespräch" am 27.1. mit Prof. Jannidis

Literatur kann man alleine lesen. Es kann aber auch ein Erlebnis sein, zusammen darüber zu sprechen. Gerade bei Gegenwartsliteratur kann das Gespräch über ein Buch hilfreich sein, um zu klären, was uns daran so fasziniert. Bei unserem zum 2. Mal stattfindenden Literaturgespräch steht der Roman "S. - Das Schiff des Theseus" von J.J. Abrams & Doug Dorst im Mittelpunkt. Eine Kooperation der Neueren deutschen Literaturgeschichte (Universität Würzburg) und von Stellwerck

»Als hätten Franz Kafka und Karl May nach einer durchzechten Nacht gemeinsam einen Abenteuerroman geschrieben.«

(Die Süddeutsche über "S.")

Beginn: 18 Uhr, Ort: Villa Jungnikl (Würzburg), Eintritt ist frei!
Weitere Infos hier >>


151020 langsamer als die dunkelheit

Ab sofort im Handel erhältlich:
Nicht Musik-CD, nicht Hörbuch, nicht Lyrikband - sondern alles auf einmal. "großraumdichten" verbindet mit ihrer zweiten CD "langsamer als die dunkelheit" spoken word-Kultur (bestens bekannt als Poetry Slam) mit politischer Haltung, appelliert an die Verantwortung und Menschlichkeit jeder und jedes Einzelnen und entführt uns dazwischen und währenddessen nach Nimmerland, ans Lagerfeuer oder unter die Discokugel.

spoken word-CD
von Pauline Füg und Tobias Heyel (= großraumdichten)

mit Beats von Putte und Skeamo und Gastbeiträgen von Theresa Hahl, Josefine Berkholz und Julius Füg.

ISBN: 978-3-941949-04-1
Stellwerck Verlag 2015
für 14,90 EUR im Buchhandel erhältlich

PrivatkundInnen können die CD direkt und auf Wunsch handsigniert bei großraumdichten bestellen und zwar hier >>


150914 Stellwerck@Zellerauer Kulturtage

10.10.15

Der Stellwerck-Verlag in der Villa Jungnikl
19:00 Uhr: Großraumdichten = Spoken-Word Poesie trifft Elektro – Premierenfeier
Das Elektropoesieprojekt „großraumdichten“ feiert die zweite CD „langsamer als die dunkelheit“. Vorpremiere ist bei den Zellerauer Kulturtagen in der Villa Jungnikl! Die preisgekrönten PoetInnen Pauline Füg und Tobias Heyel sind „großraumdichten“ und das seit inzwischen 10 Jahren. Zum Jubiläum erscheint die ersehnte zweite CD. Als Poesie-Team sprechen sie ihre Texte im Duett, spielen synchron und zeitversetzt mit den Sätzen. Ihre Themen reichen von lyrischen Gesellschaftsbeobachtungen über Wortspiele bis hin zu ganz alltäglichen Frage: Ob man langsamer sein sollte als die Dunkelheit, wenn schon ein Großteil der Menschen schneller sein möchte als das Licht. Unterwegs in der ganzen Welt, zuhause in der Zellerau.
Präsentiert von Stellwerck.

11.10.15

Offene Schreibwerkstatt in der Villa Jungnikl
13.30-15 Uhr: Offene Schreibwerkstatt mit Pauline Füg
Teilnehmer*innen sollten Block und Stift mitbringen und können einfach vorbeikommen – wer da is, macht mit.

Theater Ensemble auf dem Bürgerbräugelände, Frankfurter Straße 87
16 Uhr: Stellwerck U20-Poetry Slam
Ein Poetry Slam nur für SchülerInnen, bei dem sich die JungpoetInnen im literarischen Wettbewerb mit Gleichaltrigen messen können, präsentiert vom Stellwerck Verlag.

Weitere Infos hier >>


150904 Pauline Füg im Glück: Zwei Kulturpreise auf einen Streich

Der Sommer war groß: Zuerst darf sich Stellwerck im April über den Preis für junge Kultur der Stadt Würzburg freuen und jetzt flattern unserer Autorin Pauline Füg gleich zwei Preise ins Haus: Der Kulturförderpreis Würzburg 2015 und der Sprachbewahrerpreis der Regionalgruppe des Vereins für Deutsche Sprache. Hier >> ein Interview mit Pauline inkl. einem Spontangedicht (es kommen Tausenfüßler und der Main drin vor). Wir freuen uns mit Pauline, die einmal mehr in dieser Region angekommen ist.


150114 Schreib-Workshops für jedes Alter – werde selbst kreativ am 24.01.2015!

Du hast Lust, eigene Texte zu schreiben, und möchtest vielleicht selbst einmal mit deinen Texten auf einem Poetry Slam auftreten? Du willst dich in deinem Schreiben professionalisieren? Unsere Workshops stehen dir dabei zur Seite! In den Workshops lernst du, wie du aus einer ersten Idee eine Geschichte spinnst, mittels Theater- und Sprechübungen wird dann aus dem selbst geschriebenen Text ein performatives Ereignis. Von der Workshopleiterin Pauline Füg, freischaffende Bühnepoetin und Autorin, erhältst du professionelles Feedback zu deinen Texten und inhaltlichen wie methodischen Input für dein Schreiben.
Grundlagen-Workshop von 10-13 Uhr, Fortgeschrittenen-Workshop von 14.30-17.30 Uhr. Weitere Infos


150110 Stellwerck-AutorInnen beim "Werkstattgespräch" 21.01.2015 in der Universitätsbibliothek

Wo sonst etablierte KünstlerInnen vorgestellt werden, sind diesmal drei NachwuchsliteratInnen zum "Werkstattgespräch" eingeladen, die bereits mit einigen Preisen auf sich aufmerksam gemacht haben. So jung waren die eingeladenen GegenwartsliteratInnen selten. Zuletzt Spoken word poetry und Neonlyrik von Pauline Füg (Würzburg), eigenwillige Novellistik von Axel Roitzsch (München) und aufwühlend-lakonische Kurzprosa von der Schweizerin Nathalie Keigel (derzeit: Hamburg) – darauf darf sich an diesem Abend gefreut werden!
Moderation: Prof. Dr. Roland Borgards (Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Universität Würzburg).

Mittwoch, 21.01.2015 19.30 Uhr in der Universitätsbibliothek der Universität Würzburg (Am Hubland, 97074 Würzburg).
Zwei bis drei mal jährlich finden in der Zentralbibliothek Am Hubland "Werkstattgespräche mit Autoren der deutschen Gegenwartsliteratur" statt. Der Eintritt ist frei.


141103 Erste Feierei in der Villa Jungnikl

Die Villa Jungnikl feiert ihre Eröffnung als Haus für Literatur und junge Kunst mit einem Lesekonzert und einer Vernissage: Axel Roitzsch liest aus seinem von der Presse hochgelobten Debüt "Der Redner" und die Evgenij Zelikman-Band aus jungen Profimusikern wartet mit sauuuguter Musik auf. Benjamin Brückner weiht die Wände der Villa mit einer Foto-Ausstellung ein. Weitere hochkarätige Special Guests sind nicht ausgeschlossen!
Zugang zur Villa über das Bürgerbräugelände (Zellerau Würzburg, Strabahaltestelle "Sieboldmuseum"): den Hang hinter dem theater ensemble nach oben gehen - et voilà!
Weitere Infos hier >>


141016 Wir haben ein Literaturhaus: die Villa Jungnikl!

Es ist geschafft: Würzburg hat sein erstes kleines Literaturhaus!
Die Villa Jungnikl ist neuer Auftrittsort für Nachwuchstalente der Bildenden Kunst und der Literatur und Workshop-Schule für Schreib- und Kunstinteressierte. Die künstlerische Leitung liegt beim Verein „KöR – Kunst im öffentlichen Raum“ und bei Stellwerck. Neben Schreib- und Kreativworkshops für alle Altersstufen wird zu Lesungen, Lesekonzerten, Ausstellungen, Performance-Auftritten und Cross-Art-Veranstaltungen eingeladen. Auch Dritte sind herzlich willkommen, den Ort für kulturelle Nutzung zu entdecken – z. B. als Musikproberaum.
Bespielt wird das Haus von KöR, Stellwerck, dem Jugendkulturhaus Cairo und dem Autorenkreis Würzburg. Die Stadtbücherei Würzburg und Würzburg liest e.V. sind weitere Kooperationspartner.


141010 Workshop zu verlosen!

Ein eintägiger Schnupper-Poetry-Slam-Workshop mit Pauline Füg, bei dem die preisgekrönte Slammerin euch in die Welt des Poetry Slams entführt, euch Tipps fürs Schreiben und Performen gibt und - wenn ihr mögt - selbst ein, zwei Texte vorträgt. Thematischer Schwerpunkt wird Interkulturalität und interkulturelles Verstehen sein. Lasst euch die Chance nicht entgehen!
Voraussetzung: Der Workshop findet noch in diesem Jahr an einer Würzburger Schule statt und ihr habt ein überzeugendes Argument, warum ihr die richtige Schule dafür seid! Bewerbt euch mit einem kurzen Anschreiben - das kann auch gereimt sein, völlig egal - und einem aussagekräftigen Bild oder Video an workshop@stellwerck.de>>

Bewerbungsschluss: 30.10.2014
Gefördert von der Stadt Würzburg und von STADTKULTUR


141002 U20-SLAM am 12.10. in Würzburg! EINTRITT FREI

Ein Poetry Slam nur für Schüler/innen, bei dem sich die Jungpoet/innen im literarischen Wettbewerb mit Gleichaltrigen messen können - das gibts am 12.10.
im Rahmen der Zellerauer Kulturtage im theater ensemble (Frankfurter Str. 87, Bürgerbräugelände; Strabahaltestelle: Sieboldmuseum). Egal ob Gedicht, Kurzgeschichte oder Songtext - alle Textarten sind herzlich willkommen. Interessierte können spontan dazukommen oder sich auch vorab per Mail ( slam@stellwerck.de>>) bei uns ankündigen.
Slam-Regeln: selbstverfasste (!) Texte mitbringen; 7 Minuten Vortragsdauer nicht überschreiten; keine Verkleidung, keine Tanzeinlagen, kein Gesang auf der Bühne.
Es moderiert der Slammer Oliver Berger aka Peemaster Grand! Präsentiert wird die Veranstaltung von Stellwerck.
Weitere Infos hier >>


141002 Würzburg bekommt eine neue Lesebühne!

Pauline Füg, Tobias Heyel, Marvin Ruppert und Ulrike Schäfer bringen ab 4.12. eine abwechslungsreiche Poetry-Slam-Show in Lyrik und Prosa auf die Bühne. Immer auch ist ein Gast mit am Start, beim ersten Mal ist das Axel Roitzsch mit "Der Redner"! "Großraumdichten und Kleinstadtgeschichten" wird alle 2 Monate regelmäßig im Theater am Neunerplatz, Würzburg, zu sehen sein. Präsentiert von Stellwerck. Einen ersten Vorgeschmack auf die neue Lesebühne geben Pauline, Tobias und Marvin am 11.10. im Rahmen der Zellerauer Kulturtage, weitere Infos hier >>


140705 Vorab in "Der Redner" reinlesen und interaktiv Zeilen freischalten!

Am 26.07. um 00:00 Uhr erscheint das nächste Stellwerck-Buch: die Novelle "Der Redner" von Axel Roitzsch. Der schnellste Weg zum Buch: Lies schon vor der Veröffentlichung in Axel Roitzsch' Debüt und schalte selbst zwei weitere Zeilen frei: derredner.de >>

Info zum Buch:
Eine Stadt steht Kopf: Der weltberühmte Redner Mercateles kommt, um im Theater eine Rede zu halten. Die Stadt putzt sich heraus, Kranke bekommen wirksamere Medikamente verschrieben und die Auslagen der Geschäfte bieten nur die erlesensten Waren an. Bei aller Berühmtheit ist wenig bekannt über den Redner Mercateles. Man sagt, er sei 300 Jahre alt und von Geburt an taub - ein Redner, der sich selbst nicht hört. Doch Mercateles fasst an diesem Abend einen Entschluss, der sein Leben und das des Erzählers, ein junger Mann im Publikum, für immer verändern wird.

"Seit ich denken kann, höre ich nichts. Was würde wohl geschehen, wenn ich aufhöre zu denken?"

Jetzt "Der Redner" (9,90 EUR) vorbestellen!
Alle Infos unter derredner.de >>

Hintergrundinfos zur Vorpremiere am 3. Juli in Ulm auf
www.facebook.com/StellwerckVerlag >>



140609 Axel Roitzsch stellt sich vor

Der Münchner Axel Roitzsch (*1985) bringt bei Stellwerck sein erstes Buch heraus. Er hat es während eines 6-wöchigen Aufenthalts in Nepal geschrieben und erzählt darin vom berühmten Redner Mercateles, der, taub geboren, die Massen mit seinen Reden begeistert und ganze Städte in Aufruhr versetzt. Axel Roitzsch interessiert sich für Dinge, die in unserem Kopf vor sich gehen, wenn wir denken, staunen und schöpfen. Mehr von Axel findet ihr den beiden Stellwerck Lesebüchern >>
Weitere Infos zum Autor und zum Buch unter derredner.de >>


140516 "Perspektivenwechsel" - ein interkultureller Poetry Slam-Workshop

Wir haben mit unserer Autorin Pauline Füg ein Workshop-Konzept für Schulen entwickelt, das den Literaturvermittlungsansatz Poetry Slam/Slam Poetry mit dem Thema Interkulturalität und interkulturelle Kompetenz verbindet. Gefördert wird das Ganze vom Stadtkultur Netzwerk Bayerischer Städte, der Stadt Würzburg und der Sparkassenstiftung für die Stadt Würzburg - vielleicht wäre der Workshop auch was für deine/Ihre Schule? Schreib(t) uns einfach an: info@stellwerck.de >>
Infos zu den Workshops gibt es hier >>


140305 Poetry Slam-Workshops für Schulen und mehr

Junge Formate der Literatur- und Kulturvermittlung Poetry Slams sind moderne Dichterwettkämpfe, die vor Publikum ausgetragen werden. Sie sind das aktuell erfolgreichste und populärste Literaturformat im deutschsprachigen Raum. Immer mehr Jugendliche möchten gerne selbst auf der Bühne stehen. In speziellen Workshops werden junge Menschen von erfahrenen SlammerInnen an Literatur und den Umgang mit Sprache herangeführt; sie üben sich im Verfassen und überzeugenden Präsentieren von Texten. Und mit einem Mal interessieren sich Vierzehnjährige für rhetorische Figuren, für die Literatur der alten MeisterInnen, wollen wissen, wie Texte entstehen, funktionieren, wirken. Schreiben Sie uns gerne an. Wir finden ein Workshop-Konzept, das auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten Ihrer Bildungseinrichtung individuell abgestimmt ist.
Weitere Infos und Kontaktdaten hier >>


140102 Literaturwettbewerb

An alle Heimat- und Klang-Interessierte! Die LITERATURSTIFTUNG BAYERN hat wieder aufgerufen zum Literaturwettbewerb - 2014 gehts um das Thema HEIMATKLÄNGE. Her mit euren Texten!
Stellwerck Verlag ist diesmal neben u.a. Nora Gomringer und Georg Ringsgwandl in der Jury dabei - wir brennen auf eure literarisch-musikalischen Auseinandersetzungen mit der "Bayerischen Heimat"!
Einsendeschluss: 31.03.2014
zur Ausschreibung >>


130920 19.10.2013: Schreibworkshop mit Pauline Füg

Thema: "Wie mache ich aus dem Alltag Literatur? - Über Anregungen zu Chiffren zum Schreibprozess"

Im Workshop werden konkrete Anleitungen gegeben, wie man Themen erfolgreich zu Papier bringt und aus Ideen und Gedanken handfeste Literatur macht. Die erfahrene Autorin und Bühnenpoetin hat dabei ganz praktische Tipps fürs tägliche Schreiben und gibt individuelle Hinweise zum Arbeiten mit und am Text. Im Workshop integriert sie Übungen aus dem Bereich Kreatives Schreiben, Theater- und Schreibdidaktik.

Ort: Kellerperle (Am Studentenhaus 1, Würzburg)
Termin: 19.10.2013, 13-17.30 Uhr
Zielgruppe: 20+, für Anfänger/-innen und Fortgeschrittene
Teilnahmegebühr: 25€ erm./30€ reg.

Anmeldung bis 18.10.: workshop@stellwerck.de>>
(max. 15 Personen)

Alle Infos auch auf
www.facebook.com/StellwerckVerlag >>


130916 Pauline zieht nach Würzburg

Unsere Autorin Pauline Füg (Preisträgerin des Kulturpreis Bayern 2011, Förderpreisträgerin der Literaturstiftung Bayern 2010) ist jetzt im Herbst nach Würzburg gezogen und wird fortan die Kulturszene mitgestalten. Am 19.10. gibt sie auch schon in der Kellerperle einen Schreib-Workshop zum Thema "Wie mache ich aus dem Alltag Literatur? - Über Anregungen zu Chiffren zum Schreibprozess". Im Workshop werden konkrete Anleitungen gegeben, wie man Themen erfolgreich zu Papier bringt und aus Ideen und Gedanken handfeste Literatur macht. Die erfahrene Autorin und Bühnenpoetin hat dabei ganz praktische Tipps fürs tägliche Schreiben und gibt individuelle Hinweise zum Arbeiten mit und am Text. Im Workshop integriert sie Übungen aus dem Bereich Kreatives Schreiben, Theater- und Schreibdidaktik.


130902 Homecoming auf Tour

Die Herren Schwinghammer und Berger sind im September mit ihrem literarischen Heimatprogramm auf Tour!

Die ersten Stationen:
26.09. in Würzburg im Jugendkulturhaus Cairo>>, ab 20 Uhr
28.09. in Oberweiling in der Kneipenbühne>>, ab 20:30 Uhr
29.09. in Bogen in der Phantasiewerkstatt>>, ab 20 Uhr

Alle Infos auch auf
www.facebook.com/StellwerckVerlag >>


130602 Stellwerck-Autor in Klagenfurt

Herzlichen Glückwunsch, lieber Heinz Helle, zur Bachmann-Preis-Nominierung! Wir drücken die Daumen, dass es mit einer der begehrten Auszeichnungen klappt. Heinz Helle hat 2012 bei Stellwerck "In der U-Bahn" im Band "heute.gestern.morgen - Geschichten über den Stadtalltag" veröffentlicht. Zum Buch >>  


130525 Homecoming auf Tour

Stefan Schwinghammer und Oliver Berger gehen mit ihrem Bühnenprogramm "Homecoming" auf Tour! Die Tourdaten mit allen weiteren Infos werden hier bekannt gegeben.
Kontakt: lesereise@stellwerck.de >>
 


130515 Stellwerck auf dem STRAMU 2013

Stellwerck wird 2013 auf Europas größtem bühnenfreien Straßenmusikfestival in Würzburg mit eigenem Stand vertreten sein (06.-08.09.2013).



130406 Zauberspruch für Verwundete

Eine Kunstform allein ist nicht immer genug. Texte von Stellwerck-Autor/innen inspirieren - zuletzt der "Zauberspruch für Verwundete" von Pauline Füg, der ab sofort auch als graphic novel (verlag literatur-quickie) zu lesen ist. Markus Freise setzte die Sprachbilder in konkrete Bilder um.




121218 Workshops für Nachwuchsautor/innen

Stellwerck bietet auch 2013 weitere Schreib-Workshops an! Wir staffeln diesmal gerne in "Anfänger/innen" und "schon weiter", und Sie können mitentscheiden, worum's thematisch gehen soll >> kurze Mail an workshop@stellwerck.de genügt.


120928 Heimatabend!

am Sonntag, 21.10.2012, ab 19 Uhr
in der Maschinenhalle von schloss3

(Am Schloss 3, Würzburg-Rottenbauer)

Lesung ‚Homecoming‘
Heimat ist da, wo man dich mag, obwohl man dich kennt.
mit Oliver Berger (*1984) und Stefan Schwinghammer (*1979)

Im Anschluss
live-Musik von Dobbs Dead
post mortem folk for anti heroes

Eintritt: 9 EUR/erm. 7 EUR
Wir bitten um Online-Kartenvorbestellung bis 16.10.2012.
Weitere Infos / Zur Kartenbestellung >>  



120924 Kreativ Schreiben für Anfänger/-innen

Workshops für jedes Alter, am 20.10.2012
Als Wasserglaslesung oder Dichterwettstreit; gerappt, gesungen, vorgelesen – Literatur ist vielfältig, da ist für alle Geschmäcker etwas geboten!
Aber wie wird aus einer Idee eine Geschichte?
Wie wird aus Textmaterial ‚Literatur‘?
In maßgeschneiderten Workshops wird diesen Fragen auf den Grund gegangen, mit ganz unterschiedlichen Methoden. Und nebenbei gewähren Schreib-Profis Einblick in ihre Arbeitsweise.
Zu den Workshops / Zur Anmeldung >>  



120812 Lauter Stadtgeschichten gibts ab 25. August bei Stellwerck

Pünktlich zum Erlanger Poetenfest 2012 erscheint das Buch zum diesjährigen Prosa-Wettbewerb LITERATUR UPDATE.
Die Literaturstiftung Bayern hat junge AutorInnen zum Nachdenken über die Stadt aufgefordert, Thema des Wettbewerbs war heute.gestern.morgen - Geschichten über den Stadtalltag. Stellwerck verlegt die Publikation zum Wettbewerb. Näheres unter
Bücher >>  
Jetzt bestellen>>



120810 Preisverleihung und Buchpräsentation

Auf nach Erlangen zum Poetenfest und zur Preisverleihung des 2012er Literaturwettbewerbs LITERATUR UPDATE der Literaturstiftung Bayern. 2010 hat unsere Autorin Pauline Füg den ersten Platz gemacht, in diesem Jahr heißt die Gewinnerin Kenah Cusanit! Wir stellen bei der Gelegenheit das Buch mit den zehn besten Wettbewerbsbeiträgen vor.
Ort + Zeit: Samstag, 25. August, 16 Uhr in Erlangen, Senatssaal im Schloss (1.OG)



120502 Pony auf der Kellerperlen-Bühne

Eine Premiere wird in der Kellerperle am 16.05. gefeiert: "Die Abschaffung des Ponys", 2011 bei Sellwerck erschienen, kommt auf die Bühne! Gemeinsam mit der Licht- und Filmkünstlerin Cendra-Doreen Polsner (radient) lässt Pauline Füg in Text gefasste Kurzfilme Wirklichkeit werden.

Mi 16.05., Beginn: 20 Uhr, Kellerperle Würzburg
VVK: Neuer Weg, H2O, Dreizehneinhalb, Kellerperle; Karten gibt's auch noch an der AK


kellerperle.blogspot.de
paulinefueg.blogspot.com
radient.de
facebook.com/StellwerckVerlag


120401 Lesung und Elektromusik in der Stadtbücherei Wü

Pauline Füg ist eine der Großen der jungen Literaturszene. Preisgekrönt, u.a. für ihren Band Die Abschaffung des Ponys (Stellwerck Verlag), verzaubert sie ihr Publikum mit der erfrischenden Mischung aus Slam Poetry, Lyrik und Elektro-Beats.

in der Stadtbücherei Würzburg
19.04.12 20:00Uhr

Einlass ab 19:15
Eintritt: 7€
Vorverkauf in der Stadtbücherei, telefonisch und im Internet unter: stadtbuecherei-wuerzburg.de

facebook.com/StellwerckVerlag


111209 Stellwerck Literaturbühne - WEIHNACHTSAUSGABE

Ab in den Standardkeller, folgt dem literarischen Weihnachtsstern!
Für spannende Texte sorgen diesmal Martin Bartelmus, Steffen Gärtner und Oliver Berger. Sie mischen Eigenes mit Fremdem, Klassiker(innen) treffen auf Postpostpostpostmodernes.
Doch es bleibt nicht nur beim Wort: Dass man die Mundharmonika auch ganz wild und bänkelsängerisch spielen kann, zeigt uns Harry Rauenbusch - sollte er nicht just an diesem Abend Vater werden.
Das open mike steht wie immer kurzentschlossenen AutorInnen offen! - Eintritt ab 19:30 -
facebook.com/StellwerckVerlag


111101 Leseparty "Homecoming" auf dem Main

18.11.2011, ab 21 Uhr Lesung + anschließend Party
„Heimat ist da, wo man dich mag, obwohl man dich kennt.“
Wir, die Generation Praktikum, packen die Umzugskartons erst gar nicht aus, während uns der Bergdoktor idyllische Landschaften in die gute Stube jodelt. Was Heimat heute bedeutet, dem versuchen die Stellwerck-Autoren Oliver Berger und Stefan Schwinghammer anhand verschiedener Texte auf den Grund zu gehen - und werden ziemlich sicher scheitern. Der Rest ist Tanzen, QNOE et Scrath Gyver legen im Anschluss an die Heimatstunde auf.
Einlass ab 21 Uhr, Eintritt: 5 EUR
Wo? Ulla Eisbrecher, Würzburg
facebook.com/StellwerckVerlag


110929 Stellwerck Literaturbühne

Junge Literatur braucht eine Plattform! Und die gibt ihr die Stellwerck Literaturbühne, die nun wieder alle 2 Monate im Keller des Standard stattfindet. Hier können sich Schriftstellertalente ausprobieren, lesen/performanen/chansonieren - ganz ohne Wettbewerbscharakter.
Am Montag, 24. Oktober 2011, liest der Kölner Alexander Weinstock, aus dessen lyrischem Werk der Würzburger Stellwerck Verlag im aktuellen Lesebuch 2 Ausschnitte veröffentlicht. Wir begrüßen außerdem zurück aus dem Pariser Exil Oliver Berger aka Peemaster Grand, den Würzburger Daniel Schmelzer sowie den fränkischen Nachbarn Tobias Falberg. Wie immer gibt's das open mike für spontane LiteratInnen. Neu: Die Bühne ist ab Okt. 2011 eine Kooperationsveranstaltung des Stellwerck Verlags mit der Stadtbücherei Würzburg.


110922 heute.gestern.morgen

Ja, zück dein Portemonnaie für eine gute Sache und lass dir das Doppelbuch Die Abschaffung des Ponys. Stellwerck Lesebuch 2 schenken: Die Literaturstiftung Bayern startet das 2. Literatur Update Festival - du kannst teilhaben, als AutorIn oder Förderer/in.

heute.gestern.morgen - Geschichten über den Stadtalltag

110805 Pauline Füg ON TOUR

Aktuelle Termine:
14. August 2011:
Performance-Lesung mit Pauline Füg (Slam-Texte, Ponys-Texte) auf dem Wortwärts-Literaturfest in Nürnberg

27. September 2011:
Performance-Lesung mit Pauline Füg (Slam-Texte, Pony-Texte) in Wien/Alte Schmiede. Beginn: 19 Uhr

5. November 2011:
Performance-Lesung mit Visuals. Texte von Pauline Füg, Visuals von Cendra-Doreen Polsner in Friedberg bei Augsburg/Schloss.


110725 News Flash

Unsere Autorin Pauline Füg gewinnt u.a. für ihr aktuelles Werk Die Abschaffung des Ponys den Kulturpreis Bayern der E.ON Bayern AG 2011, dotiert auf 10.000€. Ihr Verlag Stellwerck sagt herzlichen Glückwunsch!

110515 Lesung im Wunschlos glücklich

Literatur + Performance + Elektro-Musik am 24. Juni, 19 Uhr.
Die Performance- und Sprachkünstlerin Pauline Füg stellt sich und ihr jüngstes Werk Die Abschaffung des Ponys (Stellwerck Verlag) in Würzburg vor. Am 24. Juni liest sie ab 19 Uhr im Wunschlos glücklich (Bronnbachergasse 22R), sie spielt verschriftete Kurzfilme ab, sie slamt, arrangiert Poesie mit Elektro-Musik und zückt auch noch die Schere, denn: Pony muss zum Schlachter!
Eintritt frei! Pony-Cut-Aktion im Anschluss...


110510 Nominierung

Unsere Autorin und Performancekünstlerin Pauline Füg ist u.a. für ihren aktuellen Titel Die Abschaffung des Ponys vom Bayerischen Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst für den Kunstförderpreis 2011 nominiert worden.


110312 Neuerscheinung 2011

Das neue Buch des Stellwerck Verlags Die Abschaffung des Ponys. Stellwerck Lesebuch 2 erscheint zum 4. April 2011. Schon auf der Leipziger Buchmesse sowie auf der Stellwerck Literaturbühne am 28. März (20Uhr im Standard, Würzburg) wird es vorab einem Publikum präsentiert. Bestellungen sind ab sofort möglich an lesebuch2(at)stellwerck.de. Weitere Infos unter Bücher >>


101028 Stellwerck Literaturbühne
Am zweiten (!) Montag des Dezembermonats findet die nächste Stellwerck Literaturbühne statt. Am 13.12. kommt Rosalie La Monzta aus Frankfurt vorbei und wird zusammen mit Sebastian Schmidt, Dorothea Weismantel und Stefan Schwinghammer neue Texte präsentieren.
Wie immer im Standard (Oberthürstr. 11a, Würzburg) um 20 Uhr und wie immer 2 € Eintritt zur Fahrtkostenerstattung für die AutorInnen.

100930 Nordwind weht in Würzburg – Literaturbühne 18.10.
Die Oldenburger Wortakrobatin & Stellwerck-Autorin Annika Blanke und der Hamburger Künstler Armin Sengbusch, aka Schriftstehler, performen am 18. Oktober 2010 auf der Stellwerck Literaturbühne.
Abwechslungsreich ist das Programm, eine Mischung aus Kabarett, Lesebühne, Emo-Rock und Slam Poetry. Für die hiesigen Bühnen ein neues Format! Wie immer 2€ Eintritt, 20 Uhr (Einlass ab 19:45 Uhr), im Standard (Oberthürstraße 11a, Würzburg).

100929 Stellwerck-Autor von Literaturstiftung Bayern gefördert
Unser Autor Axel Roitzsch darf sich zu den ersten Geförderten der neu gegründeten Literaturstiftung Bayern zählen, herzlichen Glückwunsch! Ihr werdet auch im neuen Buch einen Text von dem Regensburger Schriftstellertalent zu lesen bekommen. Wir sind auf dem richtigen Weg.

100922 Stellwerck zwitschert – Ohren auf
Wenn ihr über Neuigkeiten, Verlagsinterna, Veranstaltungen von Stellwerck auf dem Laufenden sein wollt: follow Stellwerck unter twitter.com/stellwerck.
Der Newsletter dagegen erinnert euch nur an ausgewählte Ereignisse wie die Literaturbühnentermine, meldet euch an über info(a)stellwerck.de, Betreff: Newsletter herbei!

100921 Fortsetzungsgeschichte fortsetzen!
Unter Mediathek findet ihr die Rubrik Fortsetzungsgeschichte – treibt die Geschichte ein Stück voran und schickt eure sprachgewaltige, vor Phantasie sprühende Fortsetzung an august(a)stellwerck.de mehr >>

100920 Neue Kontaktdaten
Stellwerck ist ab sofort unter neuer Nummer zu erreichen:
09 31 - 29 19 37 69

100605 Stellwerck Literaturbühne
Nächster Termin: WM-bedingt schon am Montag, 07. Juni 2010, wie immer um 20 Uhr im Standard (Oberthürstraße 11a, Würzburg)

100519 Szenische Lesung
in Kooperation mit dem Mainfrankentheater Würzburg.
Studentische Literatur, gelesen und gespielt von Schauspielern des Mainfrankentheaters, kommt als szenische Lesung auf die Bühne der Kammerspiele.
Die Texte stammen aus der Lyrik- und Kurzprosaanthologie "Signalstärke: hervorragend“. Darin stellen 24 Nachwuchsschrift-stellerInnen ihre formal wie thematisch unterschiedlichen Werke vor, die doch erstaunlich häufig ein Problem beschreiben: Den Zusammenbruch der Kommunikation. Die abwechslungsreichen Texte versprechen einen kurzweiligen Abend.

Montag, 31.05.2010, 20 Uhr
Eintritt: 4€

100410 Stellwerck Literaturbühne
Nächster Termin: Montag, 19. April 2010, wie immer um 20 Uhr im Standard (Oberthürstraße 11a, Würzburg)

100317 Lesung aus "Signalstärke: hervorragend"

Am 23.03. um 20Uhr findet eine Lesung aus "Signalstärke: hervorragend" in der Würzburger Buchhandlung dreizehneinhalb (Eichhornstr. 13 1/2) statt.
Christian Ritter, Linda Werner und Oliver Berger werden stellvertretend für die 24 Autoren einige Texte aus der Anthologie präsentieren.
Eintritt: 5€ reg./4€ erm. (Vorbestellungen erwünscht)


100113 Stellwerck Literaturbühne

Im Januar pausiert die Stellwerck Literaturbühne, nächster Termin ist am 22.02., 20 Uhr im Standard (Oberthürstraße 11a) angesetzt.
Da der dritte Montag des Monats auf den Rosenmontag fällt, wurde der Termin um eine Woche nach hinten verschoben. Es werden noch bis Mitte Februar Texte für den Februartemin angenommen, einfach an info(at)stellwerck.de schicken!


100113 Einsendeschluss für das Programm 2010: 31.03.2010
 
Liebe Kommilitonen, wenn ihr in diesem Jahr noch euren Text bzw. eure Texte gedruckt in Händen halten möchtet, dann schickt uns die Einsendeunterlagen bis zum 31.03.2010 zu. Wir sind gespannt auf eure Werke - es gibt keine formalen oder inhaltlichen Vorgaben von Verlagsseite! Einsendemodalitäten >>

091110 Stellwerck Literaturbühne
 
Nächster Termin: Montag, 16. November 2009, wieder um 20 Uhr im Standard (Oberthürstraße 11a, Würzburg)
Es lesen dieses Mal: Ralph Großmann, Jan-Philipp Dietl, Stefan Schwinghammer, Jan-Christoph Marschelke

091107 Neue Einsendungen
 
Stellwerck ist auch weiterhin auf der Suche nach jungen Autoren, deren Texte veröffentlicht gehören. Einsendungen sind jederzeit willkommen!

091020 Signalstärke: hervorragend ab sofort erhältlich!
 
Das erste Stellwerck-Buch, Signalstärke: hervorragend aus der Reihe Stellwerck Lesebücher ist nun im Buchhandel oder direkt beim Verlag zu erwerben. Viel Vergnügen bei der Lektüre!

090930 Literaturbühne und Buchpremiere
 

Stellwerck stellt am 19. Oktober seinen ersten Titel vor:
Signalstärke: hervorragend. Bücher >>

Die Buchpremiere findet im Rahmen der Stellwerck Literaturbühne am 19. Oktober, 20:00 Uhr, im Standard (Oberthürstr. 11a, Würzburg) statt. Herzliche Einladung! Viele der 24 Autoren werden hierfür nach Würzburg kommen, unter anderem aus der Schweiz und aus Regensburg, und aus dem Buch lesen.


090912 Stellwerck Literaturbühne - SONDERAUSGABE
 

Nächster Termin: Montag, 21. September 2009, wieder um 20 Uhr im Standard (Oberthürstraße 11a, Würzburg)
Literatur trifft Piano, Trompete und Mundharmonika
Dabei sind: Ann-Helena Schlüter, Simon Herzhoff, Hans-Thomas Goller, Jochen Kübert, Philip Krause und Harald Rauenbusch


090910 Programm 2010
Was in Zukunft an Manuskripten an uns geschickt wird, geht direkt in die Textauswahl für das Programm 2010 ein. Nur her damit!
Einsendemodalitäten >>

090810 Stellwerck Literaturbühne
 
Nächster Termin: Montag, 17. August 2009, wieder um 20 Uhr im Standard (Oberthürstraße 11a, Würzburg)

090610 Stellwerck und Umsonst&Draußen (Würzburg)
 
Einige Stellwerck-Autoren präsentieren ihre Texte vorab auf dem WortWeg des Umsonst&Draußen-Festivals in Würzburg vom 19.-21. Juni auf den Mainwiesen. Lesen lohnt sich!

090601 Stellwerck Literaturbühne
 
ab Juli immer am dritten Montag des Monats
literatur von morgen LIVE. Am 20. Juli 2009, 20 Uhr, findet erstmals die Stellwerck Literaturbühne in der Würzburger Studentenkneipe Standard statt. Mit dabei sind bislang die Stellwerck-Autoren Jürgen Braun, Oliver "Peemaster Grand" Berger, Dorothea Weismantel, Anja Kruse, Stefan Schwinghammer, die ihre neuesten Texte präsentieren werden, und natürlich das Stellwerck-Team. Unkostenbeitrag 2€. Herzliche Einladung!

090530 Fortsetzungsgeschichte
  Endlich da: Teil fünf! mehr >>

090406 Fortsetzungsgeschichte
  Viel Spaß mit: Teil vier! mehr >>

090323 Stellwerck und das webzweipunktnull
 
Ab sofort könnt ihr euch via twitter die brandneusten Infos kurz und knapp zuzwitschern lassen. Außerdem möchten wir noch auf die Möglichkeit, in der studiVZ-Gruppe "STELL DICH - stellwerck der studentenverlag" mit uns und Gleichgesinnten zu diskutieren, hinweisen. stellwerck.de wird zur Zeit umfangreich überarbeitet. Vor allem die Mediathek wird danach mit einigen neuen Funktionen aufwarten... (twitter.com/stellwerck)

090130 Programm 2009
 
Die Einsendefrist für die Lyrik- und Kurzprosaanthologie ist abgelaufen – unser Postfach übervoll. Wir freuen uns auf die Auswertung der Einsendungen! Bis zum 27. Februar können noch umfangreichere Einzelwerke, wie Romane oder Sachbücher, eingesandt werden. ABER: Was danach bei uns ankommt, ist nicht umsonst geschrieben oder geschickt worden, sondern wird automatisch in die Auswahl für unser zweites Programm 2010 hereingenommen. Einsendemodalitäten >>

090121 Fortsetzungsgeschichte
  Weiter im Text: Teil drei! mehr >>

081216 Fortsetzungsgeschichte
  Es geht voran. mehr >>

081107 Fortsetzungsgeschichte
  Der erste Teil der Fortsetzungsgeschichte ist online. mehr >>

081101 Flyer
 

Unser neu gegründeter Studentenverlag Stellwerck sucht Jungautoren für sein erstes Programm!


Flyer: (Ausdrucken und verteilen!)
Download Pdf (300dpi)
Download Pdf (100dpi)
Download Jpg (300dpi)
.................................................................................................